Die dritte Woche:


ist geschafft und wir glauben Vilja ist froh, dass nun zugefüttert wird, denn das Gesäuge wird nun stark strapaziert durch die durchbrechenden Milchzähne und die spitzen Krallen. Die Welpen sind aber noch zu klein, um sie im Stehen zu säugen. So muss Mama sich immer noch hinlegen und dann kommt die wilde Meute und fällt über sie her. Die Wurfkiste wurde geöffnet und nun kann man sich schon mal verirren, denn die Kleinen können noch nicht richtig scharf sehen. So ist man froh, wenn da noch ein Welpe ist oder Mama hilft mit der Richtung. Auch die Züchter sind nun sehr interessant und werden zum Klettern genutzt oder zum Ankuscheln. Die erste Milchmahlzeit aus dem Schälchen war auch eine schöne Schweinerei, aber zum Glück hat Vilja alle wieder schön sauber gemacht. 


Bitte klicken Sie zur Vergrößerung auf eines der Vorschaubilder!

Hovawartzucht vom Auenland   -  Frank & Anja Wüstefeld  -  Marie-Curie-Str. 20  -  30966 Hemmingen
 
Tel.:    (05 11) 23 30 370  oder  (05 11) 23 47 690  -  Fax:    (05 11) 23 30 371  -  E-Mail: info@vom-auenland.de