Die vierte Woche


Es ging wieder ein Schritt mehr in die große Welt. Die Klappe vom Welpenzimmer nach draußen wurde geöffnet. Da war das Staunen groß. Zuerst saßen die Kleinen wie die Orgelpfeifen staunend vor dem in Streifen geschnittenen, durchsichtigen PVC Vorhang welcher in der Klappe hängt. Mama machte es dann vor. Sie ging einfach hindurch und die Welpen beeilten sich hinterher zu kommen. Draußen gab es dann viel zu entdecken. So mancher versuchte schon nach kurzer Zeit durch die Stäbe des Außenauslaufes in den Garten zu gelangen. Das Gemecker war natürlich groß als es dort nicht weiter ging. Anica genießt es draußen mit ihren Kindern zu liegen, so hat sie alles im Blick was auf dem Grundstück noch so passiert.

Chey und Vilja kommen oft vorbei. Chey versucht hin und wieder mit ihren kleinen Nichten und Neffen zu spielen. Irritiert ist sie nur, wenn die Kleinen bei ihr nach Zitzen suchen.
Der Speiseplan ist wesentlich abwechslungsreicher geworden. Es gibt nun eingeweichtes Trockenfutter, durchgedrehtes Rindfleisch sowie auch schon mal gewolften Pansen. Die Krönung ist aber immer noch ein Schluck aus Mamas Milchbar.
Bitte klicken Sie zur Vergrößerung auf eines der Vorschaubilder!

Hovawartzucht vom Auenland   -  Frank & Anja Wüstefeld  -  Marie-Curie-Str. 20  -  30966 Hemmingen
 
Tel.:    (05 11) 23 30 370  oder  (05 11) 23 47 690  -  Fax:    (05 11) 23 30 371  -  E-Mail: info@vom-auenland.de