Die siebte Woche

Wir wollen mehr!
Hurra, das Bällebad wurde geöffnet. Nachdem die Kleinen nun groß genug sind, um über den Rand des Bällebades zu klettern, wir dieses ordentlich frequentiert. Rein und raus und das ganze auch noch mit Mama zusammen. Fajara scheint in diesem Fall noch nicht aus den Kinderschuhen heraus gewachsen zu sein. Sie macht sich hin und wieder ein Späßchen daraus, mit ihren Kurzen ein Bad in den Bällen zu nehmen.
Dennoch möchte die Meute mehr erleben. So öffnen wir, natürlich unter Aufsicht, des öfteren das Tor zum „großen Garten“. Dort wird getollt und gejagt. Mit Hilfe des Klappersacks können wir dann nach einiger Zeit die Kleinen überreden, wieder in ihren eigenen Garten zurück zu kehren.
Auch die untere Etage unseres Wohnhauses wird in Besitz genommen. Komischer Weise hat auch dieser Wurf schnell den Besen, welcher hinter der Tür versteckt ist, gefunden und versucht ihn fachgerecht auseinander zu nehmen.
Die obere Etage halten wir als „Highlight“ für die letzte Woche noch zurück.
Am Ende der Woche hat Papa Hanno seinen Nachwuchs begutachtet. Wie jeder Rüde hatte er nicht den richtigen Sinn für so ein junges Gemüse und zeigte sich immer nur kurz bei den Kleinen. Als diese auch mal etwas näher kommen wollten, nahm Hanno lieber Reisaus.
Die Ansprüche unserer Kleinen werden immer größer.....

 
<
1
>
1 - 38 / 38


Hovawartzucht vom Auenland   -  Frank & Anja Wüstefeld  -  Marie-Curie-Str. 20  -  30966 Hemmingen
 
Tel.:    (05 11) 23 30 370  oder  (05 11) 23 47 690  -  Fax:    (05 11) 23 30 371  -  E-Mail: info@vom-auenland.de